Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
 

ACCESSIBILITY-Page

IMAC BLOG

Navigation

Zum Vorwort
Zur Themenansicht
Zur vorherigen Seite
Zur nächsten Seite

Chronologische Ansicht

Seite 2
11.8.2015
Aktivierung der Bestellung eines Rechners

Ich erhielt von APPLE eine weitere Mail. Das Geld gemäß meiner Überweisung vom 7.8.2015 war eingetroffen. Meine Bestellung wurde somit aktiviert. Der Computer wurde entsprechend meiner Bestelldetails zusammengesetzt.

14.8.2015
Versand des bestellten Rechners

Nun erhielt ich im Zusammenhang mit der Anlieferung meines bestellten rechners die letzte Mail. Der rechner wurde fertiggestellt und war nun per Paket auf dem Weg zu mir. Mittels eines speziellen Verweises konte ich den Status des Versandverlaufes verfolgen.

18.8.2015
Empfang, auspacken und aufstellen des bestellten Rechners

Am Morgen klingelte es an der Haustür. Das Paket mit dem Rechner war da. Im Laufe des Tages konnte ich meine Frau motivieren, mir beim auspacken behilflich zu sein.
... Weiter lesen und hören ...
Schließlich stand der nagelneue IMAC auf dem Schreibtisch, und alle Schutzfolien wurden entfernt sowie Strom- als auch Netzwerkkabel angeschlossen.

19.8.2015
Peripheriegeräte anschließen und Inbetriebnahme des Rechners
Tastaturhilfe mittels VoiceOver

Nun stand seit dem Vortag so ein IMAC auf meinem Schreibtisch. Als nächstes wurde das Keyboard ausgepackt. Das mit der Tastatur fest verbundene Kabel mußte nun mit einer USB-Buchse des Rechners verbunden werden. Anschließend war das auspacken des Track Pads an der Reihe. Die zugehörigen Batterien befanden sich in der Schachtel. Sie konnten problemlos eingelegt werden. Die externe Festplatte vernachlässigte ich erst einmal und behielt sie in der Verpackung. Schließlich schloss ich meine Braillezeile an. Glücklicherweise verfügt die Tastatur über 2 USB-Buchsen. Somit waren alle Voraussetzungen geschaffen, den IMAC einzuschalten.
... Weiter lesen und hören ...
Nun wußte ich, dass der Rechner überhaupt läuft, und die Tastatur war mir nicht mehr ganz unbekannt.

20.8.2015
Neustart des Rechners zwecks Prüfung der Bereitschaft von VoiceOver

Nach einer deutlichen Unsicherheit, ob VoiceOver im Anmeldebildschirm mit mir spricht oder schweigt, wollte ich sicherstellen, dass die Sprachausgabe bereits in dieser Situation aktiv ist. In der Dokumentation von VoiceOver las ich, dass man in den Systemeinstellungen unter der Registerkarte "Benutzer" eine entsprechende Konfiguration vornehmen kann. Somit rief ich zum ersten mal besagte Systemeinstellungen auf.
... Weiter lesen ...
Nachdem ich bezogen auf die Verfügbarkeit von VoiceOver etwas Vertrauen gewonnen hatte, konnte ich bedenkenloser meine zukünftigen Aktivitäten abschätzen.

21.8.2015
Funktionstasten, VoiceOver-Dienstprogramm und Stimmen

Ich entschloss mich, die F-Tasten in der Form umzustellen, dass diese in erster Linie nicht zum Einstellen der BildSchirmhelligkeit und Lautstärke dienen. Besagte F-Tasten sollen primär, wie auch unter Windows als Sondertasten der benutzten Software verwendet werden. Diese Umstellung erfolgt in der Systemeinstellung unter "Tastatur". Dort muß das Kontrollfeld "Tasten F1.F2.F3 als Standardtasten verwenden" aktiviert werden. Selbstverständlich kann auch weiterhin Helligkeit und dergleichen verändert werden. Man muß im Rahmen der beschriebenen Konfigurationsänderung zusätzlich die FN-Taste betätigen.
Lesen Sie bitte auch, wie Blinde eine computertastatur benutzen.

Weiterhin beschäftigte ich mich mit den ersten Einstellungen von VoiceOver und den verfügbaren Stimmen.
... Weiter lesen und hören ...
Somit habe ich mich letztlich entschieden, welche Stimme ich in VoiceOver verwenden möchte. So etwas kann man natürlich jederzeit ändern.

22.8.2015
Sicherheit, DOCK-Leiste und FINDER

An diesem Tag nahm ich mir folgendes Vor:

... Weiter lesen und hören ...
Es war gut, für den IMAC nicht mehr das Passwort der APPLE ID verwenden zu müssen. Weiterhin war ich aus Sicherheitsgründen froh, dass der Rechner auf eine funktionierende Firewall zurückgreift. Schließlich verschafften mir die angeeigneten Kenntnisse zur DOCK-Leiste und zum FINDER bezogen auf alle zukünftigen Aktivitäten trotz erheblicher Anstrengungen, die im selbstorganisierten Lernverfahren zweifellos auftreten, mehr Sicherheit.

23.8.2015
Externe Festplatte, Festplatten-Dienstprogramm und Time Machine einrichten

An diesem Tag habe ich die zusätzlich gekaufte externe Festplatte von PORSCHE in Betrieb genommen. Nachdem ich die Platte mit allen Zubehörteilen aus der Verpackung nahm, sah ich mich zunächst etwas überfordert, mit den vilen Kleinteilen zurecht zu kommen.
... Weiter lesen und hören ...
Schließlich Stand neben dem IMAC eine betriebsbereite externe Festplatte, die ab diesem Zeitpunkt für eine kontinuierliche Sicherung der System- und Anwendungsdaten beigetragen hat.

24.8.2015
Mail einrichten

Da ich nun den IMAC so nach und nach auch für Alltagsaufgaben einrichten wollte, beschäftigte ich mich an diesem Tag mit dem ersten richtigen Anwendungsprogramm. Das war der von APPLE im Betriebssystem mitgelieferte Mail-Client namens "MAIL". Dieses konnte ich beruhigt tun, denn ich hatte gelesen, dass das Mail-Programm sehr mächtig ist. Das heißt, es stehen Funktionen wie ein interner Spam-Filter, ein Regelassistent und intelligente Postfächer zur Verfügung.

Auch in diesem Programm sind die Einstellungen mit dem Tastenbefehl VO plus Komma erreichbar. Damit war ich während der nächsten Stunden gut ausgelastet.
... Weiter lesen und hören ...
Am Abend hatte ich alle notwendigen Einstellungen abgewickelt und durfte mich darauf freuen, zukünftig auf dem IMAC meine Mail-Korrespondenz abwickeln zu können.

25.8.2015
Mail verwenden

Nachdem ich mich nun am Vortag mit den ersten Einstellungen des Mail-Clients und der Einrichtung eines Mail-Kontos beschäftigt hatte, wollte ich nun mittels IMAC meine Mails lesen und natürlich auch zumindest erst einmal eine Nachricht versenden.

Ich rief also wieder das Mail-Programm auf, und IMAP machte es möglich, dass ich meine gesamte Korrespondenz zur Verfügung hatte.
... Weiter lesen und hören ...
Ich war einfach begeistert. Die Abwicklung der Mails machte einen richtig guten Eindruck. Auf diese Weise hatte ich erfolgreich den ersten Schritt vollzogen, eine Aufgabe vom Windows-Rechner auf den IMAC zu verlagern.

Navigation

Zur vorherigen Seite
Zur nächsten Seite
Zur Themenansicht
Zum Vorwort

1999 © Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 27.7.2016