Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
 

ACCESSIBILITY-Page

Smartphone und blinde Nutzer

Vorbemerkung

Bislang hatte ich an dieser Stelle über die Nutzung von konventionellen Handys berichtet. Zwischenzeitlich hat dieses Thema historischen Charakter, denn derartige Mobiltelefone sind abgesehen von ein paar Seniorenmodellen aus dem Handel verschwunden und wurden durch sogenannte Smartphones ersetzt.

Was einmal eine Tastatur war, ist heute ein Touchscreen! Systeme wie Symbian sind verschwunden und wurden durch moderne Alternativen wie IOS oder ANDROID ersetzt. Hierbei soll nicht unerwähnt bleiben, dass es auch unter Symbian Zugangslösungen gab. Über Hilfsmittelsoftware wie TALKS habe ich hier lange und ausführlich berichtet. Jedoch ist dieses Thema zwischenzeitlich "Geschichte". Deshalb konzentriere ich mich in diesem Abschnitt auf die Benutzung von Smartphones.

Wenn ein Blinder oder Sehbehinderter ein Smartphone verwenden möchte, gibt es verschiedene Chancen, einen solchen hochgezüchteten Winzling verbunden mit allen Möglichkeiten zu benutzen. Aber Vorsicht! Hände weg von NOKIA-Produkten. Dort wird auf WINDOWS MOBILE zurückgegriffen, und WINDOWS MOBILE aus dem Hause Microsoft sieht Schnittstellen für jegliche Hilfsmittelsoftware nur im Rahmen von oft zitierten Kinderschuhen vor. So konnte bisher kein System demonstriert werden, das über die englische Sprache hinausgeht. Wie sich das mit den so oft gelobten amerikanischen Gesetzen zwecks Integration, Barrierefreiheit und Gleichstellung vereinbart, bleibt mir ein Rätsel.

Anders verhält es sich bei Smartphones die unter Android oder IOS betrieben werden. Bezüglich ANDROID verfüge ich jedoch über keine persönliche Kompetenz und möchte mich somit nicht festlegen, was ein Blinder mit seinem Smartphone von SAMSUNG oder Aldi abwickeln kann, und welche Funktionalitäten weiterhin problematisch sind. Bitte informieren Sie sich in diesem Zusammenhang auf den folgenden externen Seiten:

Das Iphone von Apple

Ab Modell 3GS kann jedes Iphone ohne Zusatzinvestition von Blinden und Sehbehinderten genutzt werden. Das Betriebssystem IOS macht es durch die systemintegrierte Sprachausgabe VoiceOver möglich, auf Wunsch eine Sprach- und Navigationsunterstützung optional zuzuschalten. Kaufen, auspacken, SIM-Karte einschieben, Sprachausgabe einschalten und Benutzen - fertig! Das öffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten.

alle, auch Menschen im Besitz der vollen Sehkraft und des Iphones, können ausprobieren, was ich hier ausführe. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:

  1. Tippen Sie auf "Einstellungen"
  2. Tippen sie auf "Allgemein"
  3. Tippen Sie auf "Bedienungshilfen"
  4. Betätigen Sie den Schalter "VoiceOver"

Die Sprachausgabe ist nun eingeschaltet und spricht mit Ihnen. Leider hat sich hiermit auch die Systematik der Gesten verändert, was das Abschalten leicht erschwert. Nehmen Sie deshalb die SIRI zu Hilfe und sagen Sie ihr folgenden Satz
"VoiceOver abschalten"
Ein unmittelbarer Internetzugang ist für die Benutzung der SIRI erforderlich!

Übrigens, die optionale im System integrierte Bedienungsunterstützung gibt es nicht nur für das Iphone. VoiceOver findet man bei fast allen Produkten von Apple wie IPAD, IBOOK oder IMAC.

Bitte informieren Sie sich in den folgenden Abschnitten detaillierter!

Interessante Applikationen (Apps)

1999 Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 14.11.2014