Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
 

ACCESSIBILITY-Page

Auch für Blinde ist das Handy mehr als nur ein simples Telefon

IPHONE von APPLE

Beim IPHONE handelt es sich um ein Handy, das neben einer reichhaltigen Ausstattung serienmäßig bereits seitens des Herstellers mit einem Screenreader namens VoiceOver ausgestattet ist. Somit ist keine nachträgliche Installation und Anpassung von Zusatzsoftware erforderlich. Die Sprachausgabe muß nur hinzugeschaltet oder aktiviert werden, was mit keinen Zusatzkosten verbunden ist.

Jeder sehgeschädigte Interessent kann das Produkt bei allen Distributoren von APPLE im Laden ausprobieren, um bereits vor Ort für sich selbst zu entscheiden, ob man sich mit diesem Gerät und vor allem mit der Handhabung anfreunden kann.

Abgesehen von der Besonderheit eines integrierten Screenreaders verfügt das Handy über einen Touchscreen. Die damit verbundenen nicht ertastbaren Bedienungselemente waren bislang für Blinde und hochgradig Sehbehinderte absolut unzugänglich, eine Bedienung war einer Illusion gleichzusetzen. Das IPHON setzt in diesem Zusammenhang ab Version 3 GS neue Maßstäbe.

Die Bedienung des Mobiltelefones erfolgt durch Gesten bzw. Bewegungen mittels der Finger auf dem Touchscreen. Unter Gesten versteht man beispielsweise Wischbewegungen in horizontaler oder vertikaler Richtung sowie ein einfaches bzw. doppeltes Klopfen. Das mag sicherlich gewohnheitsbedürftig sein, zumal diese Gesten so gut wie alle Funktionen wie wählen von Telefonnummern und die Eingabe von Texten veranlassen. Jedoch bringen sehgeschädigte Nutzer zum Ausdruck, dass man sich an diese Form der Bedienung eindeutig gewöhnen kann.

Das IPHONE ist gegenüber anderen gleichartigen Konkurrenzmodellen mit ca. 800 Euro relativ teuer. Darüber hinaus ist es nicht möglich, auf die in diesem Abschnitt erläuterten Funktionen wie LOADSTONER oder den KNFB-READER zurückzugreifen.

Im Zusammenhang mit Navigationshilfen existiert jedoch die Alternative, allgemein gebräuchliche Software einzusetzen. So ist das Produkt MOBILE NAVIGATOR von NAVIGON wohl in Verbindung mit VoiceOver tauglich. Einen entsprechenden akustischen Erfahrungsbericht können Sie sich im COMMI Podcast anhören.

1999 Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 17.7.2016