Beeinflussen Sie selbst die Darstellung!

Normale Farbdarstellung    Klein     Mittel     Groß
Inverse Farbdarstellung      Klein     Mittel     Groß

 
 

ACCESSIBILITY-Page

Mit Blindenschrift und Computer ins Internet

Inhalt dieser Rubrik

Die Ausführungen dieser Rubrik richten sich sowohl an sehgeschädigte Benutzer der sogenannten "Datenautobahn" als auch an Anbieter, Entwickler oder Benutzer des Netzes der Netze. Es soll versucht werden, Informationslücken im Zusammenhang mit den Chancen und Grenzen blinder Menschen im Internet zu schließen.

Ausgelöst durch den Anspruch, möglichst auf viele Leser mit einem unterschiedlichen Maß an Vorkenntnissen einzugehen, wurde diese Rubrik in mehrere Abschnitte gegliedert. Die Ausführungen beginnen mit einer Erläuterung der Blindenschrift, die es ermöglicht, dass Sehgeschädigte selbständig Texte lesen und schreiben können. Anschließend beschreibe ich die speziellen Zugangslösungen für Computersysteme. Hierzu gehören Braillezeile, Sprachausgabe, Großschriftdarstellung und Screenreader. Diese Hilfsmittel liefern die Voraussetzung dafür, dass Internet-Dienste wie beispielsweise PODCAST Blinden neue Impulse im Alltag liefern. Hierbei ist das WWW besonders interessant. Deshalb werden die hierfür notwendigen Zugangswerkzeuge besonders erwähnt. Gerade in den letzten Jahren haben dabei die WEB-Browser unter Windows außerordentlich an Bedeutung gewonnen. Allerdings ist hierbei die Navigation für die blinden Benutzer der allgemein gebräuchlichen Browser nicht ganz einfach. Deshalb hat man Alternativen in Form von Zusatzsoftware, wie beispielsweise den WEBFORMATOR entwickelt.

Um meine Erläuterungen noch deutlicher darzustellen, erfolgen in einigen Abschnitten Aufrufe zu akustischen Demonstrationen. Deshalb ist es empfehlenswert, Ihre Lautsprecher in einem ausreichenden Abstand aufzustellen, damit ein Stereoeffekt gut wiedergegeben wird.

1999 Copyright by Matthias Hänel, Norderstedt
Letzte Änderung 24.10.2011